VU Reith Abfahrt Reith/Auland

Am 16.4.2010 gegen 7.00 Uhr lenkte ein 29-jähriger Innsbrucker (weißes Fzg) seinen Pkw auf der Seefelder Straße B 177 in Richtung Leithen (Süden). In seinem Fahrzeug befand sich auch seine 30-jährige Freundin. Ca. 150 m nach der Abfahrt in Richtung Auland/Reith b.S. auf die Auländer Dorfstraße versuchte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug (blaues Fzg) zu überholen. Beim Überholvorgang kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 29-Jährige leitete sofort eine Vollbremsung ein und kam dadurch ins Schleudern und kollidierte mit der rechten Leitblanke. Der zweitbeteiligte Pkw, gelenkt von einem 18-Jährigen aus Scharnitz, wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte gegen das Brückengeländer. Der kurzzeitig bewusstlose 18-jährige Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem NAH C 1 in die Klinik Innsbruck gebracht. Der 29-jährige Innsbrucker und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Im Einsatz standen: KDO, LF-B, LAST1 mit 9 Mann, Rettung und Polizei, Christophorus 1;

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen