Tierrettung in Leithen

Um 14:51 wurde die FF Reith zu einer Tierrettung nach Leithen gerufen. Ein Pferd war in eine etwa 3 Meter tiefe Güllegrube gefallen und schaute nur noch mit dem Kopf aus dem Schacht. Zur Verstärkung wurde sofort das SRF aus Seefeld angefordert, welches mit einem Kran ausgestattet ist. Nachdem es gelungen war, eine Schlinge um den Körper des Tieres zu bringen, konnte das Pferd aus seiner misslichen Lage befreit werden.
Im Einsatz standen: FF Reith mit KDO, TLF, LFB und 9 Mann, FF Seefeld mit SRF und 4 Mann;
Einsatzleiter: Kdt. OBI Martin Gapp


Fotos, Bericht: SF OV Niklas Ömer

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen