Dachstuhlbrand im Ortszentrum

Zu Mittag ist es in einem alten Bauernhaus das gerade saniert wird zu einem Brand im Bereich des Dachstuhles gekommen.

Die FF Reith wurde mittels Sammelruf alarmiert. Aufgrund des Alarmmusters ist zeitgleich ebenfalls das Hubrettungsgerät der FF Seefeld mitalarmiert worden. Nach dem Eintreffen des EL an der Einsatzstelle veranlasste dieser die FF Seefeld ebenfalls als Ganzes zu alarmieren.

Das Feuer konnte durch den sofortigen Innenangriff rasch unter Kontrolle gebracht werden, wobei gleichzeitig nach aufstellen des Steigers die Brandbekämpfung von Außen erfolgte. Nachdem der Brand gelöscht war wurde noch die Dachhaut geöffnet um letzte Glutnester zu entfernen. Im Anschluss ist die geöffnete Stelle mittels Plane wieder verschlossen worden um eindringendes Regenwasser zu verhindern.

Durch das rasche und umsichtige Handeln beider Feuerwehren sind am Gebäude keine größeren Schäden an der Bausubstanz und auch kein Wasserschaden entstanden.

Im Einsatz standen ca. 50 Personen der Feuerwehr

Reith: KDO, TLF, LFB, LAST 2

Seefeld: KDO, TLF 1, TLF 2, TB 32, LAST

Rettung, PI, Presse

Fotos: Zeitungsfoto.at

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen