VU L14

In den Mittagsstunden ist es zu einem folgenschwernen Unfall mit einer Kutsche gekommen. Ein PKW ist auf die Kutsche mit voller Wucht aufgefahren, dabei sind alle Passagiere aus der Kutsche geschleudert worden. Die meisten, auch Kinder, konnten sich mit Verletzungen unbestimmten Grades selbst befreien, ein Person ist aber unter der Kutsche zum liegen gekommen.

Auf Anfahrt zum Einsatzort wurde vom Einsatzleiter nach den ersten Meldungen, 5 Personen verletzt und 3 Hubschrauber auf Anflug, die FF Seefeld nachalarmiert. Am Einsatzort wurde die Kutsche angehoben und gesichert sodass der Notarzt die Verletzte Person versorgen konnte. Nach der Versorgung sind die Personen zu den Hubschraubern getragen worden und in die Umliegenden Krankenhäuser gebracht worden.

Der Einsatz konnte nach ca. 1 Stunde beendet werden.

Fotos: FF Reith; Zeitungsfoto.at

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen