Technische Menschrettung auf höchstem Niveau

Bei den diesjährigen THL Tagen die in Rohrbach-Berg, Oberösterreich, ausgetragen wurde fanden sich zahlreiche Teams aus Österreich, Tschechien und Deutschland ein. Darunter auch die FF Reith.

Bei einem nicht bekannten gelosten Szenario besteht die Aufgabe der Mannschaft, die aus 6 Personen (IC, Medic, 2 Tools, 2 Safety) besteht eine verunfallte Person aus einem oder mehrere Fahrzeug möglichst Patientenschonen innerhalb von 20 Minuten zu befreien.

Die FF Reith arbeitete das Szenario innerhalb der geforderten Zeit Zielführend ab und erreichte mit einer sehr guten Leistung den Status GOLD!

Es galt die Fahrzeuge zu Sichern und zu Stabilisieren, auf besondere Gefahren zu achten, eine Erstzugangsöffnung zu schaffen, das Glasmanagement durchzuführen, den Patienten im Fahrzeug zu versorgen und durch eine geeignete der Verletzung angepasste zu schaffende Rettungsöffnung den Patienten zu befreien.


Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen