Aktuelles

Jugendprobe

Zur Jungendprobe wurde das verlegen einer Speiseleitung zum TLF und  der Aufbau mit bedienung des Werfers geübt.

 

Nachbarschaftshilfe nach Starkregen

Am späten Nachmittag ist es im Großraum Seefeld zu einem heftigen Gewitter gekommen. Es wurden unzählige Keller überflutet. Die FF Reith wurde zur Unterstützung angefordert.

VU B 177

In den Morgenstunden ist es zu einem Unfall zwischen 2 Fahrzeugen gekommen. Beide touchierten frontal. Glücklicherweise kamen beide Lenker mit Schnittwunden davon.

Brand Gasthaus Weisses Rössl

 

In der Mittagsstunde des 19. Mai 2017 langen bei der Leitstelle Tirol mehrere Meldungen über einen Gebäudebrand im Ortskern von Reith bei Seefeld ein. Aufgrund der vorliegenden Informationen alarmiert der Disponent um 12:06 Uhr die zuständige Feuerwehr Reith sowie das Hubrettungsgerät aus Seefeld mit dem Stichwort „Brand Gastronomie“.

 

Bei unserem Eintreffen war bereits eine massive Brandentwicklung zu verzeichnen. Der starke Föhn fachte das Feuer enorm an, sodass wir mit Riegelstellungen sowohl die Pfarrkirche als auch einen weiteren Gastronomiebetrieb zu schützen begannen!“, berichtetet Kommandant OBI Martin GAPP die Lage beim Eintreffen. Sofort beim Eintreffen am Einsatzort wurde die FF Zirl und die FF Seefeld als ganzes Nachalarmiert!

 

Personensuche

 

Der ehemalige Gasthof verfügt aktuell über Miet- und Ferienwohnungen. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befinden sich acht Personen im Gebäude, welche sich unter Mithilfe eines Nachbarn alle ins Freie retten können. „Da sich die unter Schock stehenden Bewohner nach ihrer Rettung nicht zentral auf einem Punkt aufhielten war zu Beginn nicht klar, ob sich noch weitere Personen im Objekt befinden!“, erklärt der Einsatzleiter die Ungewissheit bei Einsatzbeginn. Ein erster Atemschutztrupp dringt mit einer Löschleitung in das Gebäude vor und sucht sukzessive die Räumlichkeiten ab. Doch auch ein weiterer Trupp unter Umluft unabhängigen Atemschutz kann glücklicherweise keine Menschen mehr auffinden, sodass sich die Einsatzkräfte auf die Löscharbeiten konzentrieren können.

 

Öffnung der Dachhaut

 

Wie sich zeigt hat der Brand einen Großteil des Gebäudes erfasst. Unter massiven Einsatz von Mannschaft und Geräten versucht man den Flammen Herr zu werden. Die beiden Hubrettungsgeräte der Feuerwehren Seefeld und Zirl haben bereits Aufstellungen genommen und bekämpfen die Flammen von außen. Nachdem die Flammen niedergeschlagen werden können, kommt über das Wenderohr der Drehleiter Zirl Netzmittel zum Einsatz. Da das Feuer den gesamten Dachstuhl erfasst hat, muss mit der Öffnung der Dachhaut begonnen werden.

 

 

 

 

Atemschutzträger nachgefordert

 

Hydranten sowie ein Löschwasserbassin sorgen für die Aufrechterhaltung der Wasserversorgung an der Einsatzstelle. Um den Bedarf an Atemschutzträgern abzudecken und die Mannschaft abzulösen, fordert die Einsatzleitung weitere Kräfte aus Leutasch und Scharnitz nach. Der Verbrauch an Atemschutzflaschen wird durch die Landesfeuerwehrschule Tirol sichergestellt.

Mittlerweile zeigen die Löschmaßnahmen ihre Wirkung, allerdings lässt der Föhn das Feuer immer wieder entfachen. Dennoch gelingt es den Einsatzkräften nach etwas zwei Stunden den Brand unter Kontrolle zu haben, folglich gilt es zahlreiche Glutnester abzulöschen.

 

Schließlich können die Feuerwehren nach und nach aus dem Einsatz herausgelöst werden und wieder in ihre Gerätehäuser einrücken. Seitens der Feuerwehr Reith verrichtet eine Brandwache bis 23:00 Uhr ihren Dienst, ehe mit deren Abrücken der Einsatz endgültig beendet werden konnte.

Die gute Zusammenarbeit aller Kräfte hat zum Einsatzerfolg maßgeblich beigetragen.“, fasst der Reither Feuerwehrkommandant OBI Martin GAPP das Geschehene zusammen.

Warum es zu dem Brand gekommen ist versuchen derzeit die Brandermittler der Polizei zu klären.

 

 

Einsatzleiter: Kommandant OBI Martin GAPP

 

Einsatzkräfte:

  • Feuerwehr Reith mit KDO, TLF, LFB, LAST1, LAST 2 und 32 Mann/Frau
  • Feuerwehr Seefeld mit KDO, TLF, ULF, TMB, LFB, MTF und 33 Mann/Frau
  • Feuerwehr Zirl mit KDO, TLF, DLK, SLF, MTF und 23 Mann/Frau
  • Feuerwehr Leutasch mit RLF, MTF und 9 Mann
  • Feuerwehr Scharnitz mit TLF und 9 Mann
  • LFS Tirol mit LAST und 3 Mann
  • Rotes Kreuz Seefeld
  • Polizei Seefeld
  • Tigas

 

Anwesend:

  • BFKSTV BR Lorenz Neuner
  • BFI OBR Michael Neuner
  • AK ABI Markus Gapp
  • BGM HFM Dominik Hiltpolt
  • Vize-BGM Friedrich Berger

Fotos: Zeitungsfoto.at, FF Reith, Uwe Schier, Hannes Kilzer

 

 

 

 

 

 

 

Bahnböschungsbrand

Am Nachmittag ist es zu einem kleinen Bahnböschungsbrand in Reith gekommen. Das Feuer konnte mit einem Handfeuerlöscher bekämpft werden.


Brandmeldealarm Hotel Alpenkönig

In den Vormittagsstunden sind wir zu einem Alarm ins Hotel Alpenkönig gerufen worden. Auslöser war eine defekte Spülmaschine. Nach der Kontrolle und der Rückstellung konnte wieder ins Gerätehaus eingerückt werden.

Übung Technische Menschenrettung

Bei der 2. Winterprobe wurde der Schwerpunkt auf die Technische Menschen Rettung mit alternativen Rettungsmittel wert gelegt.

Ziel der Übung war es eine Eingeklemmte Person unter einem Abrollcontainer im sehr beengten Raum ohne hydraulischen Rettungsgerät zu befreien. Dabei sind Rettungsmittel wie Seilwinde, Hebekissen oder auch Stockwinden zum Einsatz gekommen.

 

 

 

Brandmeldealarm Asylantenheim

Am Nachmittag ist es zu einem BMA im Asylantenheim gekommen. Ausgelöst durch Unachtsamkeit beim Kochen.

LKW Brand B 177 Krinz

In der Nacht fing ein Polnischer klein LKW im Bereich der Tankstelle im Motorraum Feuer. Durch das schnelle eingreifen der vor Ort gewesenen Polizeistreife konnte ein Ausbreiten verhindert werden. Die FF Reith führte im Anschluss die Nachlöscharbeiten durch und  die FF Seefeld  konnte wieder einrücken.

Bild: Zeitungsfoto.at

18958

Brandmeldealarm Hotel Alpenkönig

Am Vormittag sind wir zu einem BMA ins Hotel Alpenkönig gerufen worden. Nach rückstellen der Anlage konnte wieder eingerückt werden.

Brandmeldealarm Hotel Alpenkönig

Am Nachmittag wurden wir zu einem BMA ins Hotel Alpenkönig gerufen. Auslösegrund war Wasserdampf in der der Wäscherei. Nach Rückstellen der Anlage rückten wir wieder ins Gerätehaus ein.

Hilfeleistung Taxi

Ein Taxi ist im Schneegestöber ohne Schneeketten hängen geblieben und alarmierte die Feuerwehr zur Befreiung. Als Berufskraftfahrer sollte man wissen wie man Ketten anlegt!!!

Hilfeleistung Bus

Aufgrund der Schneefälle ist ein Reisebus ohne Schneeketten im Schnee stecken geblieben. Da keine Gefahr in Verzug war konnte wieder ins Gerätehaus eingerückt werden.

Brandmeldealarm Krumers Alpin Resort

In den Abendstunden löste die BMA aufgrund von Dampfentwicklung aus.

Brandmeldealarm Asylantenheim

Zu einem Alarm im Asylantenheim ist es in den Abendstunden gekommen. Nach Durchsicht des Zimmers konnte die Anlage wieder zurückgestellt werden.

Brandmeldealarm Krumers Alpin Resort

Nach einer Übertemperatur in der Sauna wurde die BMA Ausgelöst.

Brandmeldealarm Asylantenheim

Aufgrund von Rauch in der Küche kam es zu einem Auslösen der BMA im Asylantenheim.

Weihnachtsfeier

Ein arbeitsreiches Jahr neigt sich zu Ende und somit wurde dies mit einer Weihnachtsfeier abgeschlossen. Der Ausschuss traf sich bei Speis und Trank im Gerätehaus zu einem geselligen Abend.

Von Seiten des Kommandos wird ein großer Dank an die Mannschaft für die geleistete Arbeit im Abgelaufenen Jahr bekundet.

Brandmeldealarm Asylantenheim

Mitten in der Nacht sind wir zu einem BMA ins Asylantenheim gerufen worden. Nach eintreffen konnte aber nur ein technischer Defekt der Anlage festgestellt werden.

Brandmeldealarm Hotel Alpenkönig

In den Abendstunden wurden wir zu einem Brandmeldealarm in Hotel Alpenkönig gerufen. Nach Durchsicht des Zimmers konnte aber nur festgestellt werden das die Mieter zu ausgiebig geduscht  hatten.

Brandmeldealarm Hotel Alpenkönig

Ein Angebrannter Toast führte zu einem Einsatz. Nach eintreffen konnte die Anlage wieder rückgestellt werden und somit war kein weiteres zutun notwendig.

Unterstützung Rettungsdienst

In den frühen Morgenstunden sind wir zur Unterstützung der Rettung gerufen worden. Die Aufgabe lag in der Schaffung einer Zugangsmöglichkeit zum Haus und die anschließende Hilfe des Patiententransportes.

Ausflug nach Hallein / Salzburg

Der diesjährige Ausflug führte uns ins Salzbergwerk Hallein und in die Stiegl Brauwelt nach Salzburg. Nach der Besichtigung der Stollen und des Keltenmuseums in Hallein wurde noch die Brauerei in Salzburg besucht. Rundum ein gelungener Tag.

VU B 177 Zirler Berg

In den Abendstunden ist es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit 4 PKW und einem Bus gekommen. Aufgrund der Größe wurden Einsatzabschnitte gebildet. Die FF Reith übernahm die 4 PKW wobei bei einem 2 Schwerverletzte zu beklagen waren die mittels Hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden mussten.

Einen Ausführlichen Bericht findet Ihr auf der HP des Bezirksfeuerwehrverbandes Ibk-Land.

http://www.bfv-ibk-land.at/Busunfall_am_Zirler_Berg_2I

Brandmeldearm Alpinresort

In der Nacht kam es zu einem BMA im Alpinresort. Nach Durchsicht wurde die Anlage zurück gestellt und es konnte wieder eingerückt werde.

Brandmeldealarm Hotel Alpenkönig

In den frühen Morgenstunden ist es zu einem BMA im Hotel Alpenkönig gekommen. Nach Durchsicht der Räume konnte nur eine defekter Melder Festgestellt werden.

Brandmeldealarm Alpenkönig

Am Nachmittag ist es zu einem BMA im Hotel Alpenkönig gekommen. Noch vor Ausfahrt wurde der Alarm storniert.

Fahrzeugbergung

Am Sonntag sind wir zu einer Hilfeleistung gerufen worden. Ein PKW ist über den Fahrbandrand hinaus gekommen und konnte nicht mehr zurück. Wir zogen das Auto Mittels KDO wieder auf die Straße und konnte danach ins Gerätehaus einrücken.

Rückstellen BMA

Am Abend sind wir zur Unterstützung eines Hotelbetreibers gerufen worden. Er konnte die BMA nicht selbstständig nach einem Alarm Rückstellen.

Brandmeldealarm Kronenresort

Am Vormittag ist es zu einem BMA im Hotel Kronenresort gekommen. Nach eintreffen und absuchen des Gebäudes wurde ein defekt der Anlage festgestellt. Es konnte somit wieder eingerückt werden.

Suchen