Ausflüge & Co

Wandertag Solstein

Den diesjährigen Abschnittswandertag richtete die FF Reith aus. Die Tour führte uns von Oberbach aus zum Solsteinhaus, wo es ein Stärkung gab, bis auf den großen Solstein hinauf wo das herrliche Panorama zum tragen kam. Nach dem Abstieg, über das Wörgetal fanden sich alle die mitgegangen sind auf der Neuen Magdeburger Hütte zum gemütlichen Ausklang ein. Ein in Summe gelunger Ausflug wo die Kammeradschaft im Mittelpunkt stand.

Weihnachtsfeier

Ein arbeitsreiches Jahr neigt sich zu Ende und somit wurde dies mit einer Weihnachtsfeier abgeschlossen. Der Ausschuss traf sich bei Speis und Trank im Gerätehaus zu einem geselligen Abend.

Von Seiten des Kommandos wird ein großer Dank an die Mannschaft für die geleistete Arbeit im Abgelaufenen Jahr bekundet.

Ausflug nach Hallein / Salzburg

Der diesjährige Ausflug führte uns ins Salzbergwerk Hallein und in die Stiegl Brauwelt nach Salzburg. Nach der Besichtigung der Stollen und des Keltenmuseums in Hallein wurde noch die Brauerei in Salzburg besucht. Rundum ein gelungener Tag.

125 Jahrfeier der FF Krün

Am Sonntag fand das 125 jährige Bestandsjubiläum in Krün statt. Auch die Feuerwehren des Seefelder Plateaus waren eingeladen und ließen sich das Fest bei Prachtwetter nicht entgehen.

Abschnittswandertag 2015 in Scharnitz

Bei traumhaften Wetter und bester Fernsicht fand der diesjährige Abschnittswandertag des Plateau in Scharnitz statt. Die Tour führte uns vom Feuerwehrhaus aus in Richtung Karwendel, über eine Klamm in Richtung Pleisenhütte. Dort wurde eine kurze Stärkung getätigt bevor es den Aufstieg zur 2567m hohen Pleisenspitze ging. Am Rückweg wurden noch 2 Höhlen angeschaut und man traf sich dann wieder auf der Pleisenhütte. Alles in allen ein gelungener Tag.

Verleihung Ehrenzeichen 70 Jahre

Am 30.4 konnten wir unsern langjährigen Mitglied Neuner Josef das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 70 Jährige Mitgliedschaft überreichen. Wir wünschen unsern Mitglied Josef auch auf diesen Wege alles Gute und ein „vergelt`s Gott“ für seine Tätigkeit.

Abschnittswandertag 2014

Eine sehr wichtige Rolle in der Organisation Feuerwehr spielt die Kameradschaft. Ob im eigenen Ort oder darüber hinaus – sie ist mitverantwortlich für die Schlagkraft der Feuerwehr.

Um diese auch abschnittsweit zu stärken und zu pflegen, findet im Feuerwehrabschnitt Seefelder Plateau Jahr für Jahr ein Wandertag statt. In diesem Jahr von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mittenwald veranstaltet, versammelten sich Kameraden aus allen Wehren hierfür am Samstag, den 20. September 2014.

 

Von bayrischer Gemütlichkeit geprägt ging es vom Mittenwalder Schützenhaus zum Berggasthaus Ederkanzel. Dort angelangt war es natürlich notwendig, die vorher entstandenen Flüssigkeitsverluste auszugleichen, ehe die Wanderschaft weiter in Richtung Ferchensee aufbrach. Lange hat es dann allerdings nicht gedauert, und ein kräftiges Gewitter brach über uns herein. Da man aber bei der Feuerwehr mit Wasser bestens vertraut ist, konnte uns der Regen nicht viel anhaben und das Ziel, der Gasthof Ferchensee, wenig später erreicht werden. Bei einer deftigen Brotzeit blieb dann genügend Zeit, für einen kameradschaftlichen Hoangart – ganz egal ob aus alten Zeiten oder aktuelle Belange.

Bericht und Bilder: LM Maximilian Neuner (ÖA AB Seefelder Plateau)

So wars früher

In den Nachkriegsjahren, als die Pferdefuhrwerke und die Leiterwagen allmählich von den Straßen verschwanden und die Motorisierung Einzug hielt, besaß die Feuerwehr Reith/Auland bereits einen „Ami-Jeep“ um die Einsätze schneller abwickeln zu können.

Dieses Fahrzeug wurde nicht allein dazu benötigt um schnell zur Einsatzstelle zu gelangen, sondern auch dazu, um mit der verfügbaren Technik den anstehenden Einsatz bestmöglich abwickeln zu können. Diese Technik bestand neben dem üblichen Angriffsmaterial samt Tragkraftspritze auf einem Anhänger auch aus einem Schaumlöschgerät, dem sogenannten „TUTOGENPANZEN“. Um dieses moderne Schaumlöschgerät beneideten uns damals viele Feuerwehren und es ist heute noch bei uns zu besichtigen.

Hist_Maerz_2014_05.jpgEinsatzmannschaft mit Jeep und Tutogenpanzen

 

Dieser Panzen, gefüllt mit einer Schaum-Wassermischung, war somit im heutigen Sinn unser erstes Schwerschaumangriffsgerät. Man musste den Behälter mit Wasser und Schaummittelkonzentrat füllen und durchmischen und konnte dann mittels aufgebauter Druckluft einen Angriff starten.

 

03.07.1960

Um die neuen Technik in den Griff zu bekommen musste natürlich fleißig geübt werden. Bei einer gemeisamen Übung der Feuerwehr Reith und Leithen (zu dieser Zeit eine eigenständige Feuerwehr) wurde in Leithen beim „Soaler Luggi“ der Tutogenpanzen unter Aufsicht von KDT Andrä Wackerle (Feuerwehr Reith) und KDT Hans Teither (Feuerwehr Leithen) getestet.

Hist_Maerz_2014_02.jpg
KDT Andrä WACKERLE

Hist_Maerz_2014_02.jpgGespanntes Beobachten der neuen Technik

Hist_Maerz_2014_04.jpg

 

23.09.1960 – Tankwagenbrand

Knapp 2 ½ Monate nach der erfolgreichen Probe in Leithen ist es zu einem Tankwagenunfall in Reith gekommen. Ein mit 10.000l Benzin beladener Tankwagen war in der Nähe der alten Kapelle in Auland aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Wegen der vorherrschenden Explosionsgefahr musste die Bundesstraße komplett gesperrt werden. Auch für die Einwohner in Aulands bestand größte Gefahr.

Bei diesem Einsatz konnte der Tutogen-Schaumpanzen seine „Feuertaufe“ bestehen, und der Tankwagen konnte erfolgreich gelöscht werden.

Zusätzlich wurde eine eigene Zubringerleitung vom Joachimsbad zur Einsatzstelle verlegt um den Tankwagen im Anschluss zu kühlen und den Brandschutz sicher zu stellen. Die Feuerwehr Seefeld und die Berufsfeuerwehr Innsbruck rückten ebenfalls zu diesem Brand aus, brauchten aber dank der überlegenen Technik des damals neuen Schaumlöschgerätes, das von den Reither Feuerwehrmännern bestens bedient wurde, nicht mehr eingreifen.

Hist_Maerz_2014_03.jpgEinsatzmannschaft Reith/Leithen

Bericht: KDT OBI Martin GAPP, Feuerwehr Reith
Bilder: aus dem Archiv der Feuerwehr Reith (aufbereitet von HLM Josef KLUCKNER)

Besuch Freundschaftsfeuerwehr

Vom 24.-26. Jänner durften wir unsere Freundschaftsfeuerwehr aus Pirkhof in der Steiermark bei uns willkommen heißen. Am Freitag verbrachten wir einen gemütlichen Abend im Vereinshaus. Am Samstag ging es nach Mieders im Stubaital, von wo aus wir mit einer Rodel im Schlepptau nach Maria Waldrast wanderten. Von dort konnten wir auf der 3,6 km langen Rodelbahn bei besten Bedingungen ins Tal rodeln. Im Anschluss stärkten wir uns im Restaurant Kasermandl und ließen den Abend bei einer Kegelpartie ausklingen. Am Sonntag traten unsere Kameraden ihre Heimreise an. Wir freuten uns mit unserer Freundschaftsfeuerwehr wieder eine angenehme Zeit verbringen zu können und sind zuversichtlich, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis wir auf einen Schilcher in der Steiermark vorbeischauen.

Lange Nacht der Feuerwehren

Auch dieses Jahr hatte die Bevölkerung von Reith die Möglichkeit sich ein Bild von unserer Feuerwehr zu machen und wir wiederum unser Können unter Beweis zu stellen. Für die Besucher gab es viel zu sehen:
Zuerst wurde demonstriert, wie man einen Fettbrand in der Küche mit einem Deckel ersticken kann und welche verheerenden Folgen es hat, wenn man den Fettbrand mit Wasser zu löschen versucht.
Im Anschluss wurde die Bergung eines Radfahrers mittels pneumatischen Hebekissen demonstriert, der mitsamt seinem Fahrrad unter ein Fahrzeug geraten ist. Des Weiteren wurde die Rettung einer Person in einem auf dem Dach liegenden Fahrzeug gezeigt. Zum Schluss konnten unsere Besucher selbst Hand anlegen und ein Fahrzeug mit Bergeschere und Spreizer bearbeiten.
Besonders unsere kleinen Gäste hatten sichtlich Spaß am Anprobieren unserer Einsatz und Schutzbekleidung und durften mit dem Feuerwehrauto eine Runde durchs Dorf fahren. Vielleicht entschließt sich der Ein oder Andere später selbst der Feuerwehr beizutreten und uns bei unseren Einsätzen zu unterstützen.

Feuerwehr- Jungendausflug 2013

Auch dieses Jahr waren unsere jungen Feuerwehrmänner bei Einsätzen, Übungen und Schulungen zahlreich vertreten und haben viel Freizeit investiert, um der Bevölkerung von Reith im Ernstfall professionelle Hilfe leisten zu können. Dieses Engagement sollte nicht unbelohnt bleiben und so wurde ein Jugendausflug zur Sommerrodelbahn nach Mieders im Stubaital organisiert. Im Anschluss an die Rodelpartie kehrte die Gruppe zum Essen in die Branger Alm in Unterperfuss ein. Die Teilnehmer bedanken sich an dieser Stelle herzlich für den gelungenen Ausflug bei Jugendbetreuer BI Daniel Schöpf, der den Ausflug organisierte.


Bericht/Fotos: OV Niklas Ömer

Fahrzeugweihe FF Pirkhof (Steiermark)

Anlässlich der Neuanschaffung eines Lastfahrzeuges unserer Partnerfeuerwehr hat uns diese in die Steiermark eingeladen. Die Feuerwehr Pirkhof hat reichlich über die Ausstattung des neuen Fahrzeuges nachgedacht und einige Kameraden haben uns sogar besucht, um alle Vor- und Nachteile unseres LASTs abzuwägen. Herausgekommen ist ein Fahrzeug, das unserer Partnerfeuerwehr sicher noch gute Dienste leisten wird.

Wandertag der Feuerwehren des Plateaus – 25.08.2012

Am 25.08. findet der Wandertag der Feuerwehren des Plateaus statt.

Bezirks-Nassbewerb Scharnitz

Die Feuerwehr Reith nahm mit zwei Bewerbsgruppen beim Bezirks-Nassleistungsbewerb in Scharnitz teil. Diesen Beitrag weiterlesen »

AirPower ’11

Vom 1. bis zum 3. Juli besuchte eine Abordnung unsere Feuerwehr die Flugshow AirPower und unsere Freundschaftsfeuerwehr Pirkhof in der Steiermark. Diesen Beitrag weiterlesen »

Besuch bei unserer Partnerfeuerwehr Geinsheim

75-Jahr-Jubiläum der Feuerwehr Geinsheim. Diesen Beitrag weiterlesen »
Suchen